Schnittlauch auf allen Kofeln

Rosskofel, Trogkofel, Schnittlauchkofel und Zuckerhütl: die Namen der Berge im Nassfelder Skigebiet sind wohl aus dem Alltagsleben der Tiroler Urahnen entlehnt. Ob sich auf den Kofeln (bayrisch für Bergspitze) tatsächlich Schnittlauch befindet, müssen die Bergsteiger selbst herausfinden.

 

Das im Kärntner Gailtal in den karnischen Bergen gelegene Nassfeld nahe Hermagor hat jede Menge Highlights zu bieten. Daher gilt es auch als eines der schönsten und bekanntesten Gebiete in Österreich. Die insgesamt 110 Pistenkilometer liegen bei einem Höhenunterschied von 610 bis 2.020 Metern teilweise über der Baumgrenze. Deshalb ist Nassfeld so attraktiv für Jung, Alt, Profi und Anfänger. Die Talstation Tröpolach des Millennium Express ist zeitweise recht gut besucht, wer sich aber geduldig bis in die nächste Ebene bewegt, wird mit einem wunderschönen weitläufigen Skigebiet ohne weitere Wartezeiten bei den Liften belohnt.

 

Boarder und Trickskifahrer kommen mit einen hervorragenden Snowpark sowie einer Halfpipe, die sicherlich zu den Besten Österreichs gehört, voll auf ihre Kosten.

 

Lifte: 30

Skiverleih/Shops: INTERSPORT Alpensport, Sonnenalpe 11, Nassfeld

Pistenkilometer: Gesamt 110 km

Eckpunkte/Links: Homepage: www.nassfeld.at

Kontakt vor Ort/ Tourismusinformation Hermagor, Wulfeniaplatz 1, Tel.: +43 (0)42 85 / 8241/

Besonderheiten:

  • Airtime für Freestyler: spektakulärer Snowpark am Gartnerkofel: Profis am Board und auf Skiern heben an der „Kickerline“ mit vier Kickern mit bis zu 14 Metern ab!
  • 4 Rodelbahnen (8 km)
  • 8 Restaurants
  • 12 Skihütten
  • 2 Diskotheken

 

Hier gehts zur Panoramakarte >>