So schmeckt Österreich

Kaiserschmarren | © ©Tirol Werbung / Bauer Frank

Rezept: Original Kaiserschmarren

Ein fluffiger Kaiserschmarren gehört zum Österreichurlaub einfach dazu und darf auf keiner Hütten-Speisekarte fehlen. Verführerisch mit Staubzucker bestreut und dazu ein Klecks Apfelmus oder Zwetschkenröster .... hmmmm! Wir zeigen dir, wie du den Österreichischen Klassiker ganz einfach zu Hause nachkochen kannst:

 

Du brauchst (für 2 Portionen):

  • 2 Eier
  • 120 g Mehl
  • 190 ml Milch (alternativ Hafermilch)
  • Wer mag Rosinen
  • Salz, Zucker, Zimt
  • etwas Butter zum Ausbacken

 

Los geht's! Schlage die Eier vorsichtig auf und trenne Dotter und Eiklar. Mit einem Mixer schlagst du das Eiklar mit einer Prise Salz zu einem steifen Schnee. In einer zweiten Rührschüssel mixt du die Dotter mit zwei bis sechs (je nach gewünschter Süße) Esslöffel Zucker und einer Prise Zimt. Milch hinzufügen und gut durchrühren. Nun mit einem Schneebesen vorsichtig das Mehl unter die Dottermischung rühren und zuletzt den Schnee unterheben. Wenn du möchtest, kannst du auch noch eine Hand voll Rosinen zum Teig geben.

Erhitze nun ca. zwei Esslöffel Butter in einer beschichteten Pfanne und gib anschließend den Teig hinzu. Auf mittlere Stufe zurückdrehen und geduldig warten, bis sich der Kaiserschmarren mit einem Pfannenwender lösen lässt. Jetzt kannst du den Schmarren wenden und mit einer Gabel oder dem Pfannenwender in viele kleine Stücke zerteilen. Wenn du möchtest, kannst du der Süßspeise mit einem Spritzer Kirschrum noch mehr Geschmack verleihen. 

Den Kaiserschmarren in den letzten Minuten in der Pfanne mit Kristallzucker bestreuen und karamelisieren lassen. Anschließend mit Staubzucker bestreut und Apfelmus oder Zwetschkenröster servieren. Mahlzeit!

 

Bildnachweis: ©Tirol Werbung / Bauer Frank