Rodelverleih – Spaß für Jung und Alt

Beim Rodeln machen sowohl Kinder als auch die Großeltern mit, denn wem macht es keinen Spaß ins Tal zu flitzen? Ob du nun bei einer gemütlichen Schlittenfahrt die Winterwelt genießen möchtest oder lieber ein Rennen veranstalten und als Erster ans Ziel ankommen willst – diese Entscheidung bleibt ganz dir überlassen.

 

Rodel online reservieren

Familie beim Schlitten fahren

Auf die Rodel, fertig, los!

Gemeinsam mit Freunden oder Familie geht es mit der Gondel oder einem Rodeltaxi auf den Berg. Oder wer es sportlich mag, kann natürlich auch zum Start wandern. Oben angekommen, wärmst du dich erst in einer gemütlichen Hütte auf, bevor es dann zurück ins Tal geht. Du stehst am Start der Rodelstrecke, setzt dich auf den Schlitten und es kann losgehen. Der Schnee spritzt, wenn du in eine Kurve fährst und mit deinen Füßen lenkst. Kurz vor dem Ziel gibst du noch einmal alles, um als Erster ins Ziel zu kommen.

In Österreich gibt es zahlreiche Rodelstrecken, so dass jeder voll auf seine Kosten kommt. Wenn du gerne die Nacht zum Tag machst, ist Nachtrodeln genau richtig. Die Schlittenfahrt auf einer mit Flutlichtern beleuchteten Strecke ist mit viel Spannung und Spaß verbunden.

Damit die Rodelpartie zu einem unvergesslichen Erlebnis wird, haben wir ein paar Tipps für dich gesammelt.

 

Tipp 1: Die richtige Rodel

Eine guter Schlitten sollte stabil sein, damit du während der Abfahrt die Kontrolle über ihn behältst. Rodeln aus Holz bieten meist eine gute Mischung aus Stabilität und Gewicht. Die Kufen sind mit Stahlschienen beschlagen. Die Kufen sollten außerdem hinten über die Kante hochgezogen sein, um gut bremsen zu können. Wichtig ist außerdem, dass die Rodel einen Riemen hat, wo du dich während der Fahrt gut festhalten kannst. Bei uns im Verleih findest du moderne und bestens gewartete Rodeln.

 

Tipp 2: Die richtige Kleidung

Wasserfeste Schuhe mit einer guten Sohle sind ein Muss beim Rodeln. Skihose und Skijacke halten dich warm (übrigens kannst du Skijacke und Skihose auch bei uns im Verleih mieten). Handschuhe, Skibrille und Helm machen das Rodeloutfit komplett.

 

Tipp 3: Auf die Technik kommt es an

Mit der richtigen Technik macht die Abfahrt ins Tal gleich doppelt so viel Spaß. Zum Bremsen drückst du einfach beide Füße neben die Kufen in den Schnee. Ist es etwas steiler, solltest du dich ganz nach hinten setzen. Zusätzlich zum normalen Bremsen kannst du den Schlitten an seinen „Hörnern“ packen und nach oben ziehen.

Um zu lenken, musst du einfach den jeweiligen Fuß in den Schnee drücken und dein Gewicht Richtung Kurveninneres verlagern. Möchtest du nach links fahren, drückst du den linken Fuß in den Schnee. Je fester du drückst, desto enger kannst du die Kurve fahren. Bremsen solltest du immer vor der Kurve, nicht erst in der Kurve.

 

Worauf wartest du noch? Leih dir eine Rodel aus und freue dich auf eine lustige Rodelpartie!

Reserviere deine Rodel

Deal finden